Das Beraterteam

www.ex-zurueck-gewinnen.de

Nach einer Trennung Kontaktsperre einleiten?

In diesem Artikel beantworten wir Dir die häufigsten Fragen zu einer Kontaktsperre nach einer Trennung. Von Katharina Kaiser, Berateream

Liebe Leserin, lieber Leser,

Wenn Du diesen Artikel liest, dann bist Du vielleicht gerade an einem Punkt in Deinem Leben bzw. in Deiner Beziehung angekommen, an dem Du dringend ein wenig Rat und Hilfe von außen benötigst.

Viele Anrufer/-innen in unserer telefonischen Trennungsberatung bitten um Rat, weil ihre Ehe oder Beziehung plötzlich „aus dem Ruder“ gelaufen ist. Nach nur wenigen, manchmal auch nach vielen gemeinsamen Jahren fängt der Partner plötzlich an, sich zu verändern. Die Beziehung wird in Frage gestellt, was natürlich dazu führt, dass der Partner die Welt nicht mehr versteht und eine große Angst um den Bestand der Beziehung entsteht.
Häufig ist es so, dass der Partner/die Partnerin jemanden kennen gelernt hat und nun der Meinung ist, für diesen neuen Menschen alles, was bisher wichtig war, hinter sich zu lassen. Wir empfehlen in diesem Fall, nach einer Trennung eine Kontaktsperre einzuleiten.

Kontaktsperre nach einer Trennung schafft Abstand und schützt Deine Würde

Deine erste Reaktion nach einer Trennung sollte sein: Kontaktsperre einleiten und RUHE BEWAHREN! Das klingt zwar völlig unrealistisch, ist aber das Beste was du jetzt tun kannst. Keine Vorwürfe, keine Drohungen, keine unüberlegten Schritte und ganz wichtig, auch keine Verzweiflungstaten! Genau davor schützt Dich direkt nach der Trennung nichts so gut wie eine Kontaktsperre. Alles was Druck verursacht wird Deinen Partner nur in der Annahme bestärken, dass es genau das Richtige ist, Dich zu verlassen!

Am Beziehungsaus sind beide Seiten beteiligt

Fang jetzt bitte auch nicht damit an, alle Fehler Eurer bisherigen Beziehung bei Dir zu suchen! Es gibt so gut wie kein Ende einer Beziehung, an dem nicht beide Partner einen Teil der Schuld tragen. Eine Ausnahme wäre die Gewalt innerhalb der Partnerschaft. Das sollte immer ein sofortiger Schlusspunkt innerhalb einer Beziehung sein! In den meisten anderen Fällen lassen sichentsprechend guter Wille vorausgesetzt, auch schwerwiegende Beziehungsprobleme lösen.
Wenn Du denkst, dass auch in Deinem Fall der Punkt für die Kontaktsperre gekommen ist, dann solltest Du sie möglichst bald nach der Trennung einleiten. Im Ratgeber wird sie ausführlich beschrieben. Wichtig ist, dass Du sie nicht als Strafe, sondern als eine souveräne und machtvolle Möglichkeit siehst, innerhalb eines gewissen Zeitraums wieder bei Dir selber anzukommen. Genau das sollte auch bei Deinem Partner/Deiner Partnerin passieren.

Vergisst der Partner mich nicht während der Kontaktsperre?

Häufig werden wir gefragt, ob eine Kontaktsperre nach einer Trennung nicht dazu führt, dass der Partner uns „vergisst“ und sich nur umso weiter entfernt. Natürlich besteht das Risiko. Aus unserer Erfahrung ist das Risiko, durch Kontaktversuche die Beziehung zu zerstören, gerade in den ersten Tagen und Wochen nach der Trennung viel größer. Du solltest während der Kontaktsperre natürlich nicht einfach nur „abwarten“, sondern die Kontaktsperre und generell die Zeit nach der Trennung möglichst optimal für Dich nutzen. In unserem Ratgeber-Paket findest Du sehr viele Anregungen dazu.

Wie lange sollte eine Kontaktsperre dauern?

Die Entscheidung, wie lange eine Kontaktsperre nach einer Trennung dauern sollte hängt davon ab, wie lange Eure Beziehung gedauert hat. Je länger Ihr zusammen wart, umso länger darf (und soll) die Kontaktpause anhalten.
Kompliziert wird die Kontaktsperre, wenn Ihr Kinder habt. Ich weiß, wie schwer es dann ist und werde darauf in Kürze in einem meiner nächsten Artikel eingehen.
Was ist der Nutzen dieser Kontaktsperre? Sie dient einfach dazu, die Situation in die Du nun plötzlich geraten bist in Ruhe zu durchdenken, keine übereilten Schritte zu unternehmen und vor allem auch Deinem Partner/Deiner Partnerin zu zeigen, dass Du sein Handeln fürs Erste tolerierst bzw. notgedrungen auch akzeptierst.
Innerhalb dieser Kontaktsperre oder auch Beziehungspause hast Du jetzt die Möglichkeit in Ruhe zu überdenken, was mit Eurer Beziehung passiert ist. Es wird sehr schnell geschehen, dass Dir das ein oder andere Licht aufgehen wird. Du wirst feststellen, was Dein eventueller Anteil an der Beziehungskrise war. Neben den Problemen die Du jetzt vielleicht angehen möchtest solltest Du dafür sorgen, dass Dein Leben weiter geht und Du nicht vor lauter Verzweiflung vergisst, dass Du nur dieses einzige Leben hast!

Weiterführende Tipps zur Kontaktsperre

Im Buch "Ex zurück Gewinnen?" schreiben wir darüber, dass jetzt ein idealer Zeitpunkt wäre, lang aufgeschobenes anzugehen. Zum Beispiel einem Sportverein beizutreten, um auch andere Menschen kennen zu lernen, Kurse an der Volkshochschule zu belegen, sich wieder verstärkt mit eingeschlafenen Freundschaften zu befassen, alte Hobbys aufleben zu lassen, eine Typveränderung vorzunehmen usw.

Wenn Du Deinem Partner/Deiner Partnerin nach der Kontaktsperre wieder begegnest, dann solltest Du etwas zu erzählen haben, Dich positiv darstellen. Du wirst ihn/sie nicht beeindrucken, wenn Du elend und abgemagert vor ihm/ihr stehst! Du weckst sein Interesse mit Sicherheit wieder, wenn Du ihm zeigst, dass Du auch ohne ihn/sie durchaus zu recht gekommen bist! Die Kontaktsperre ist ein wichtiges Instrument, um nach einer Trennung den Ex zurück zu gewinnen.

Herzliche Grüße
Ihre Theresa König
Beraterteam
www.ex-zurueck-gewinnen.de/zu-den-ratgebern

"Herzlichen Dank! Am Anfang habe ich alles falsch gemacht. Mich ständig gemeldet und ihn regelrecht tyrannisiert. Er ist nicht mal mehr ans Telefon gegangen. Durch Ihre Hilfe habe ich alle Fehler vermieden, naja, fast alle :-) und bin genau so vorgegangen wie Sie es empfohlen haben. Anscheinend habe ich alles richtig gemacht, denn innerhalb von 3 Wochen ist mein Partner zu mir zurück gekommen und hat mich um Verzeihung gebeten!"
(weibliche Leserin, Name entfernt)

Viel Erfolg wünscht Ihr